Lügen über meine Mutter

Als mein Vater die Haustür aufschloss, war sofort zu sehen, dass das Gespräch nicht erfolgreich gewesen war. Er lies die Schultern hängen und bewegte sich wie fühllos durch den Raum. Meine Mutter und ich waren geübt darin, seine Stimmungen zu erspüren, wie Rehe angeblich ein Gewitter aufkommen spürten, noch bevor sich die ersten Anzeichen am … Weiterlesen …

„Keinen Biss, soso.“

Wohlgestalt bedeutet für ihn Harmonie, Harmonie wiederum Ordnung, Ordnung bedeutet Orientierung, und Orientierung bedeutet Sicherheit. Sein inneres Gleichgewicht hängt von einem äußeren Gleichgewicht ab. Der Körper meiner Mutter hat in ihm, der ohnehin schon verunsichert war, eine massive zusätzliche Verunsicherung bewirkt. Bis heute hadert mein Vater mit seiner sozialen Stellung. Meine Großmutter hat ihm, dem … Weiterlesen …

Gefalle denen mit Geld

In den Kreisen, die Margarete umgaben, wurde Rußland modern. Margarete fing an, Russisch zu lernen. Ihr Lehrer war ein geflüchteter russischer Ingenieur ohne Papiere und ohne Geld. Er sprach gerne von den Grausamkeiten der Bolschewiken, und man kann sagen, daß er davon lebte. Er gefiel allen Menschen, die sich über Revolutionen ärgern. Es ist sehr … Weiterlesen …

Der bittere und schweigsame Zorn der Tante

Was konnte ihr die massive Fleischmenge Bidaks anhaben? Ihre Bosheit gab ihr tausend Waffen, gegen die Gesundheit und Kraft wehrlos waren. Sie murmelte Flüche, die man kaum hörte, die man fühlte und die deshalb schon wirkten, noch ehe sie sich erfüllten. Sie war immer da, sie erschien, wenn die Kinder jubelten, und erstickte ihre Freude, … Weiterlesen …

Gut ausgestattete Körper

Wenn man den Herrn Sedan sah, dachte man nicht an Geschichte. Er sah dick und milde aus, er besaß die sanfte Nachgiebigkeit und herzliche Güte jener Menschen, deren Seelen wohlverpackt und vor jedem Angriff behütet in gut ausgestatteten Körpern liegen wie in sorgfältig gepolsterten Etuis. PerlefterJoseph Roth© 1978 Verlag Allert de Lange Amsterdamund Verlag Kiepenheuer … Weiterlesen …

Gewinnbringende Ehe

Unversehens war er gewachsen und zur Verlobung reif geworden. Während ich meine kostbaren Jahre mit nutzlosen Gedanken vergeudete, wuchs er in das reife Jünglingsalter und in eine gewinnbringende Ehe hinein. Er war ein prachtvoller Junge, und er erfüllte sein Schicksal musterhaft und zur allgemeinen Zufriedenheit. Perlefter – Joseph Roth © 1978 Verlag Allert de Lange Amsterdam … Weiterlesen …

Schlichte Kunst, die Gott mir verliehen

Mehr aus Caxtons Vorrede (1485) … … welche Handschrift Sir Thomas Malory aus gewissen französischen Büchern nahm und auf englisch abfaßte. Und ich habe es meiner Handschrift getreu in Druck gesetzt, zu dem Zwecke, daß edle Männer die edlen Handlungen des Rittertums sehen und kennen lernen möchten, die adligen und tugendhaften Taten, die etliche Ritter … Weiterlesen …

Caxtons Vorrede (1485)

Nachdem ich verschiedene Geschichten, sowohl der Betrachtung wie anderer geschichtlicher und weltlicher Taten großer Eroberer und Fürsten, und desgleichen gewisse Bücher der der Exempel und der Lehre vollbracht und beendigt hatte, kamen viele edle und mannigfaltige Herren dieses Reiches England und fragten mich vielmals und oft, warum ich die edle Geschichte des heiligen Grals und … Weiterlesen …