Schlichte Kunst, die Gott mir verliehen

Mehr aus Caxtons Vorrede (1485) … … welche Handschrift Sir Thomas Malory aus gewissen französischen Büchern nahm und auf englisch abfaßte. Und ich habe es meiner Handschrift getreu in Druck gesetzt, zu dem Zwecke, daß edle Männer die edlen Handlungen des Rittertums sehen und kennen lernen möchten, die adligen und tugendhaften Taten, die etliche Ritter … Weiterlesen …

Vernünftigerweise leugnen

Mehr aus Caxtons Vorrede (1485) Aber all diese Dinge in Betracht gezogen kann niemand vernünftigerweise leugnen, daß es einen König dieses Landes namens Arthur gegeben hat. DER TOD ARTHURS – SIR THOMAS MALORY – ERSTER BAND – IM INSEL-VERLAG ZU LEIPZIG – 1913

Mehr Zeugnisse des Gegenteils

Mehr aus Caxtons Vorrede (1485) Auch Galfridus in seinem Britischen Buch berichtet sein Leben; und in manchen Orten Englands sind noch viele Andenken an ihn und werden ewig bleiben, und ebenso an seine Ritter. Erstlich ist in der Westminsterabtei am Schrein des heiligen Eduard der Abdruck seines Siegels in rotem Wachs, in einem Kristall eingeschlossen, … Weiterlesen …

Zeugnisse des Gegenteils

Mehr aus Caxtons Vorrede (1485) Zuvörderst könnt ihr im Kloster Glastonbury seine Grabstätte sehn. Und ferner im Polichronicon, im fünften Buch das sechste Kapitel, und im siebenten Buch das dreiundzwanzigste Kapitel, wo sein Leichnam bestattet und nachher gefunden und in besagtes Kloster überführt wurde. Ihr werdet desgleichen in Bochas Geschichte, in seinem Buch De Casu … Weiterlesen …

Große Torheit und Blindheit

Mehr aus Caxtons Vorrede (1485) Worauf sie antworteten und einer im besonderen sagte, daß man dem, der sagen oder denken würde, es hätte nie einen solchen König Arthur gegeben, wohl große Torheit und Blindheit zuschreiben könnte: denn er sagte, es gebe viele Zeugnisse des Gegenteils. DER TOD ARTHURS – SIR THOMAS MALORY – ERSTER BAND … Weiterlesen …

Es wollten manche Männer behaupten

Mehr aus Caxtons Vorrede (1485) Worauf ich antwortete, es wollten manche Männer behaupten, daß es keinen solchen Arthur gegeben hätte, und daß all solche Bücher, wie sie von ihm gemacht werden, erdichtet und Fabeln wären, weil etliche Chroniken seiner keine Erwähnung tun und weder seiner noch seiner Ritter im geringsten gedenken. DER TOD ARTHURS – … Weiterlesen …

Im duftenden Abendrot

Mehr aus Caxtons Vorrede (1485) Besagte edle Herren forderten mich dringend auf, die Geschichte des besagten edlen Königs und Eroberers König Arthur und seiner Ritter, mit der Geschichte des heiligen Grals, und vom Tod und Ende besagten Arthurs zu drucken; sie brachten vor, daß ich seine Geschichten und edlen Taten eher drucken sollte als die … Weiterlesen …

Caxtons Vorrede (1485)

Nachdem ich verschiedene Geschichten, sowohl der Betrachtung wie anderer geschichtlicher und weltlicher Taten großer Eroberer und Fürsten, und desgleichen gewisse Bücher der der Exempel und der Lehre vollbracht und beendigt hatte, kamen viele edle und mannigfaltige Herren dieses Reiches England und fragten mich vielmals und oft, warum ich die edle Geschichte des heiligen Grals und … Weiterlesen …

Ihre wunderbaren Fahrten

Dies edle und freudenreiche Buch heißet Der Tod Arthurs obzwar es handelt von Geburt, Leben und Taten des genannten Königs Arthur / von seinen edeln Rittern vom Runden Tische / und ihren wunderbaren Fahrten und Abenteuern / von der Vollendung des Heiligen Grals / und schließlich von ihrer Aller schmerzlichem Tode und Abscheiden von dieser … Weiterlesen …