Unterschätzte Freuden

Heute: Gefrierschrank abtauenGefrierschrank abtauenWenn die Temperaturen draussen unter null sind, kann man die Kiste ja mal ausräumen und all das Zeug auf dem Balkon deponieren.

All diese Eismassen, das Ding ist bestimmt mal offen gestanden, und man hat’s nicht gemerkt. Vielleicht war ich schuld. Oder ich.

Doch wenn sie schmelzen, die Massen, und es tröpfelt aus diesem sinnigen kleinem Röhrchen – das ist schon schön! Man porkelt an dem Eis herum, schön Obacht geben auf die Kühlrippen, und dann lösen sich ganze Brocken. Das gibt eine gewisse Befriedigung. Gefrierschrank abtauenUnd man möchte eine Umschulung machen zum Gefrierschrankabtauer. Man muss nicht viel machen, das schmilzt einfach. Hinterher sieht man, was man geschafft hat.

Danach kommt die große Herausforderung, nämlich all das rätselhafte Zeug zu begutachten, was sich da angesammelt hat. Wo kommt das nur her? Wer hat je gedacht, dass wir das noch mal essen wollen? Unter Umständen wird hier weiter berichtet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.