Reisende Spinne

Spinne mit grünem Körper auf MotorradtachoEntdeckt habe ich den blinden Passagier bei der Ausfahrt aus Gavi. Während wir essen waren, hat diese Spinne wohl beschlossen, dass zwischen Tacho und Drehzahlanzeige ein guter Platz zum Mitreisen wäre. Und das war es auch, sie ist sicher in Alessandria angekommen. Obwohl sie sich nicht in die Kurven gelegt hat. Mehr so zusammengekauert, wenn der Fahrtwind hinter die Windschutzscheibe kam.

Ich glaube, es ist eine Araniella alpica.

Hat sie gewußt, wohin die Reise geht? Daß es überhaupt auf die Reise geht? Hat sie ein neues Leben in einer neuen Stadt beginnen wollen? Oder reist sie weiter in die Welt hinein? Genau genommen habe ich sie nicht absteigen sehen. Vielleicht wohnt sie jetzt in unserer Garage? Die muss sie sich dann wohl mit der Rennspinne teilen, die auf der Garagentür wohnt, und die jedes mal, wenn ich die Tür benutze, in Sicherheit hinter den Türbeschlag sprintet.

2 Gedanken zu “Reisende Spinne

  1. Diese Spinne hat inzwischen mit ihrem grünen Luftballon eine halbe Weltreise gemacht und ist bei mir in Heimbach auf meinem Kopf gelandet. Seht selbst. Falls die Liebe Anke Euch das zeigen möchte. Biss danne, Peer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.